Informationen zur Corona Pandemie

Liebe Ratsuchende,

aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie müssen auch wir zu besonderen Maßnahmen greifen, um uns und Sie zu schützen.

Weiterlesen …

Betroffene

Wir sind für Sie da, wenn Sie

  • Versuchte oder vollendete Vergewaltigung
  • Sexuelle Belästigung
  • Bedrohung, Verfolgung und Nachstellung/Stalking
  • Psychische Gewalt oder Unterdrucksetzen durch Partner:in oder Expartner:in
  • Digitale Belästigung oder Gewalt
  • Sexuelle Belästigung oder Übergriffe am Arbeitsplatz, in der Universität, im Rahmen von Ausbildung oder Weiterbildung
  • Zwangsverheiratung

erleben, erleben mussten, Sie dies befürchten oder sich nicht sicher sind.

Weiterlesen …

Unterstützer:innen

Auch für Angehörige, Partner:innen oder Freund:innen von Menschen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben oder von dieser bedroht sind, ist der Frauennotruf Marburg e.V. eine wichtige Anlaufstelle. Nahestehende Personen wollen gerne für die betroffene Person da sein und sie möglichst gut unterstützen.

Die Rolle als Unterstützungsperson kann bei Ihnen verschiedene Fragen aufwerfen, Sie verunsichern und Sie gegebenenfalls auch selbst an Ihre Belastungsgrenzen bringen.

Weiterlesen …

Informationen für Frauen mit Behinderungen

Wir beraten, unterstützen und begleiten Sie unabhängig davon, ob Sie sinnesbeeinträchtigt sind, körperliche Beeinträchtigungen oder eine Lernbeeinträchtigung haben.

Weiterlesen …

Informationen zur Akutversorgung nach Vergewaltigung

Weiterlesen …

Spenden und Fördermitgliedschaft

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit des Frauennotruf Marburg e.V. finanziell unterstützen wollen.

Wenn Sie direkt per Überweisung spenden wollen, nutzen Sie bitte folgendes Konto:

Frauennotruf Marburg e.V.
IBAN: DE88 5335 0000 1018 0099 90
BIC: HELADEF1MAR (bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf)

Wenn Sie regelmäßig die Arbeit des Frauennotruf Marburg e.V. unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihre Fördermitgliedschaft.