Modellregionen für Hessen

Beratung für mich! Beratung vor Ort! Pro-aktive Beratung für Frauen und Mädchen mit Behinderungen

In den letzten Jahren und in intensiver Auseinandersetzung mit den Lebenssituationen von Frauen mit unterschiedlichen Behinderungen und Beeinträchtigungen hat der Frauennotruf Marburg e.V. verschiedene Ansätze entwickelt, um ebendiese Zielgruppe besser zu erreichen, die Zugänglichkeit der Beratungsangebote für sie zu erhöhen und bedarfsgerechte und barrierearme Unterstützungsmöglichkeiten zu schaffen.

Das Projekt "Beratung für mich! Beratung vor Ort! Modellregionen für Hessen" will die bisher gewonnen Erfahrungen und das Wissen des Frauennotruf Marburg an andere Anlaufstellen im Gewaltschutzbereich weitergeben und dadurch in ganz Hessen die Beratungs- und Unterstützungslandschaft für Frauen mit Behinderungen besser zugänglich machen.

Die Idee des Projekts ist es, verschiedene Modellregionen zu gewinnen, die unter der Anleitung und mit Unterstützung erfahrener Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs Marburg e.V. neue und bedarfsgerechtere Unterstützungsstrukturen angepasst für ihre jeweiligen Regionen schaffen.

Wichtige Schritte dafür sind:

  • die Vernetzung mit der Behindertenhilfe und Behindertenselbsthilfe in den unterschiedlichen Regionen aufzubauen und zu stärken
  • die Bedarfe von Frauen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen zielgruppenspezifisch abzufragen
  • darauf aufbauend verschiedene pro-aktive Beratungsansätze zu erarbeiten und umzusetzen
  • barrierefreie Informationen an die Regionen anzupassen und zur Verfügung zu stellen

Das Projekt hat eine Laufzeit von 2020-2022. Der Zeitraum bietet hoffentlich genug Zeit die Grundsteine für eine zielgruppenspezifische, bedarfsgerechte Beratungslandschaft in verschiedenen Regionen in Hessen zu legen.