Mitarbeit

Der Frauennotruf Marburg bietet die Möglichkeit ein studienbegleitendes Praktikum und Forschungspraktikum zu absolvieren. Das Praktikum ist nicht in Vollzeit möglich und die zeitliche Dauer umfasst mindestens 6 Monate.
Bei Interesse können Sie gerne eine Mail mit einem Motivationsschreiben sowie einem Lebenslauf schreiben.

Darüberhinaus können Sie sich gerne bei Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit per Mail an den Frauennotruf Marburg wenden.

Stellenausschreibung

Wir suchen ab dem 01.04.2021 eine Mitarbeiterin* für Beratung sowie für das Projekt „Zwangsverheiratung und Gewalt im Namen der Ehre“

Ihre Aufgaben sind:

  • Beratung und Unterstützung von Ratsuchenden bei sexualisierter Gewalt, bei Gewalt gegen Frauen mit Flucht- und/oder Migrationserfahrung insbesondere zu dem spezifischen Themenfeld „(drohender) Zwangsheirat“
  • Entwicklung spezifischer Sensibilisierungsmaßnahmen zu dem Themenbereich Gewalt im Namen der Ehre
  • Entwicklung eines Weiterbildungsmoduls für Dolmetscherinnen, die im Kontext Gewalt gegen Frauen arbeiten wollen
  • Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Sie bringen mit:

  • einen Hochschulabschluss der Sozialwissenschaften oder ein vergleichbares Studium
  • eine Zusatzqualifikation im Beratungsfeld sowie Erfahrungen in der Beratung
  • Interesse an den Themenspektren Gewalt im Geschlechterverhältnis und Gewalt gegen Frauen mit Flucht- und/oder Migrationserfahrung
  • eine feministische Grundhaltung und Parteilichkeit
  • Fähigkeit sich selbstständig in relevante Themenfelder einzuarbeiten
  • Kooperationsfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und organisatorische Kompetenz
  • sehr gute PC-Kenntnisse
  • Führerschein Klasse B mit Fahrpraxis

Damit runden Sie Ihr Profil ab:

  • Erfahrung in der Arbeit in psychosozialen Projekten
  • Erfahrungen in der Arbeit zu dem spezifischen Themenfeld „(drohender) Zwangsheirat“
  • Erfahrungen mit Einrichtungen der politischen Bildung, mit Netzwerk- und Gremienarbeit sowie in der Kooperation und Vernetzung mit staatlichen und nichtstaatlichen Akteur*innen

Wir bieten:

  • eine inhaltlich anspruchsvolle Tätigkeit mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine gute Arbeitsatmosphäre in einem innovativen Team
  • flexible Arbeitszeiten
  • Teilnahme an Weiterbildungen und Supervision

Vielfalt in unserem Team ist uns wichtig. Darum freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen mit Migrationsgeschichte, Trans*frauen und Frauen mit Behinderungen.

Es handelt sich um eine Stelle in Teilzeit (25 Stunden) mit Einstellungsdatum 01.04.2021. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVöD SuE nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 12 Stufe 2. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2021.

Bitte schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (nur Kopien – keine Originale, da diese nicht zurückgesandt werden) bis zum 31.01.2021 an die unten angegebene Adresse oder E-Mailadresse (max. 5 MB).