Alle gegen K.O.-Tropfen

 

Seit mehreren Jahren schon beschäftigt sich der Frauennotruf Marburg e.V. mit dem Thema K.O.-Tropen. Das Thema ist wichtig, da K.O.-Tropfen häufig mit dem Ziel eingesetzt werden sexualisierte Gewalt gegen Frauen auszuüben.

Um die Öffentlichkeit zum Thema zu sensibilisieren und darüber aufzuklären, haben wir die Kampagne "Alle gegen K.O. Tropfen" ins Leben gerufen.

Im Rahmen dieser Kampagne haben wir bisher verschiedene Dinge umgesetzt.

Wir haben Plakate zum Thema K.O. Tropfen in Stadt- und Landkreis Bussen aufgehängt.

Wir verteilen regelmäßig Flyer und Plakate in Kneipen oder auf Parties.

          

 

 

Prävention: K.O. Tropfen Workshops an Schulen

Unser Schüler_innen Handout

Der Frauennotruf Marburg e.V. bietet 90-minütige Workshops zum Thema K.O.-Tropfen für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse, die in den laufenden Unterricht oder Präventionstage/-wochen eingebunden werden können.

›Jungs und Mädchen nehmen in der Regel gemeinsam Teil.

›Unter Einbezug der Erfahrungen und des Wissens der Schülerinnen und Schüler, wird über das Thema aufgeklärt und Mythen abgebaut.

Wir erarbeiten gemeinsam Schutz- und Umgangsstrategien zu K.O. Tropfen, thematisieren sexualisierte Gewalt im Kontext von K.O. Tropfen und zeigen das Hilfsangebot in Marburg und im Landkreis Marburg-Biedenkopf auf.

›Dafür kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, wie z.B. Kleingruppen-Arbeit an Fallbeispielen oder ein Rauschbrillen-Parcour.

Wenn Sie Interesse an dem Workshop haben, melden Sie sich gerne über das Kontaktformular, per Email an mail@frauennotruf-marburg.de oder telefonisch unter 06421 - 21438.

Zurück