Ich möchte eine medizinische Versorgung MIT Spurensicherung

Wenden Sie sich so schnell wie möglich an das Krankenhaus, auch nachts. Wenn möglich, bringen Sie bitte Ihren Impfpass mit. Das Personal im Krankenhaus ist auf diesen Fall vorbereitet und wird Sie professionell unterstützen.Wenn es Ihnen möglich ist, duschen Sie möglichst nicht und wechseln Sie nicht die Kleidung. Oder bringen Sie die getragene Kleidung mit. Auch benutzte Hygieneartikel (Tampons, Slipeinlagen…) und/oder Unterwäsche können Sie mit in die Klinik nehmen. Sie können mit den anderen Befunden gemeinsam aufbewahrt werden.

Auch ohne äußerlich sichtbare Verletzungen und auch nach Tagen kann eine Untersuchung sinnvoll sein. Sollte die Vergewaltigung schon Tage zuvor erfolgt sein, gehen Sie bitte tagsüber in die Klinik.

Sie können eine Vertrauensperson als Begleitung mitnehmen.

Wenn Sie die deutsche Sprache nicht verstehen oder auf Assistenz angewiesen sind, bringen Sie sich bitte entsprechende Unterstützung mit. Falls dies nicht möglich sein sollte, wenden sie sich bitte vor dem Krankenhausbesuch an den Frauen-Notruf Wetterau.

Berichten Sie der Ärztin/dem Arzt was geschehen ist. Nur so können sich diese einen Überblick über mögliche Verletzungen und körperliche Folgen verschaffen und Sie umfassend untersuchen und behandeln. Die gesicherten Spuren werden ein Jahr lang aufbewahrt. Sie erhalten darüber und über das weitere Vorgehen schriftliche Informationen durch die behandelnde Ärztin/den behandelnden Arzt. Solange sie keine Anzeige erstatten, stehen die behandelnden Ärztinnen/Ärzte unter Schweigepflicht.

Wie läuft die Untersuchung ab?

  • ein Informationsgespräch
  • eine körperliche Untersuchung
  • eine Genitaluntersuchung
  • Abklärung von Maßnahmen zu Ihrem gesundheitlichen Schutz (Impfungen bei offenen Wunden, desinfizierende Zäpfchen etc.)
  • Sie erhalten bei Bedarf einen Arztbrief für eine notwendige Weiterbehandlung

Für die Entnahme von Blut und Urin zur Untersuchung auf HIV, Hepatitis (B+C) oder für einen Schwangerschaftstest wird Ihr gesondertes Einverständnis benötigt.
Der Abstrich zur Untersuchung auf sexuell übertragbare Erkrankungen sollte zeitnah analysiert werden. Diese Untersuchungen dienen dem Erhalt Ihrer Gesundheit.
Bestätigt sich der Verdacht auf eine Infektion oder wird weiterer Behandlungsbedarf erkennbar, erhalten Sie einen Arztbrief zur notwendigen Weiterbehandlung.
Die medizinische Nachsorge kann von einer niedergelassenen Arztpraxis ihrer Wahl übernommen werden.

 

Zurück